Bei uns zählt die Gemeinschaft!
Höfen an der Enz

Öffentliche Bekanntmachung

1. Änderung Bebauungsplan „Neue Äcker“ im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB (Innenentwicklung)
Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB i.V. m. § 4a Abs. 3 BauGB

Der Gemeinderat in Höfen hat am 4. Februar 2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen, gem. § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan „Neue Äcker“ im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB mit Deckblatt in der Fassung vom 27.11.2018 zu ändern.

Folgende Grundstücke liegen im Geltungsbereich:

Flurstück Nr. 381, 382, 383, 383/2, 383/1 auf Gemarkung Höfen an der Enz

Anlass, Ziel und Zweck der Planänderung

Anlass der Bebauungsplanänderung „Neue Äcker“ ist die geplante anstehende Bebauung auf den Flurstücken 382 und 383. Die Satzung wurde 1984 rechtskräftig und soll durch ein Deckblatt geändert werden. Die betroffenen Flurstücke liegen innerhalb des Geltungsbereichs des Bebauungsplans „Neue Äcker“. Die 1. Änderung soll im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB durchgeführt werden. Die Voraussetzungen hierfür liegen vor.

Die Grundstücke erfuhren nach den damaligen Vorstellungen Ihre Zuschnitte und sind nach heutigen Erkenntnissen nicht mehr zeitgemäß. Besonders unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit sind die Grundstücksgrößen nicht mehr vertretbar, sie sollen gerade für junge Familien bezahlbar bleiben.

Nach neuer Aufteilung der Flurstücke 382 – 385 und Neubildung der Flurstücke 383/2, 384/1 und 385/1, müssen die Baugrenzen den neu gebildeten Grundstücksgrenzen angepasst werden. Diese können dem zeichnerischen Teil der Bebauungsplanänderung entnommen werden.

Alle weiteren Festsetzungen des Bebauungsplans „Neue Äcker“ bleiben hiervon unberührt.

Der Entwurf des Bebauungsplans und die Begründung kann in der Zeit vom 05.02.2019 bis einschl. 06.03.2019 während der allgemeinen Dienststunden im Rathaus Höfen an der Enz, Wildbader Str. 1 - Bauamt Zimmer Nr. 208 – eingesehen werden.

Die Auslegungsfrist wird angemessen verkürzt. Darüber hinaus wird die Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange auf die von der Planung Betroffenen beschränkt (§4a Abs. 3 BauGB).

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigtbleiben können.

Diese öffentliche Bekanntmachung sowie der Bebauungsplanentwurf mit Begründung kann auch auf der Internetseite der Gemeinde Höfen an der Enz www.hoefen-enz.de (Höfen -> Bauplätze) eingesehen werden.

Heiko Stieringer

Bürgermeister


Weiterführende Informationen:

Dokument in diesem Fenster öffnen. Bebauungsplan "Neue Äcker" 1. Änderung
Dokument in diesem Fenster öffnen. Bebauungsplan "Neue Äcker" - Deckblatt