Bei uns zählt die Gemeinschaft!
Bei uns zählt die Gemeinschaft

Freibad-Eröffnung am Maifeiertag

Mehr als ein Dutzend Schwimmer waren in der ersten Stunde der neuen Freibadesaison im Wasser. Unter ihnen auch Bürgermeister Heiko Stieringer (am Beckenrand im Wasser). Rechts der Fördervereins-Vorsitzende Wolfgang Stier

Mehr als ein Dutzend Schwimmer waren in der ersten Stunde der neuen Freibadesaison im Wasser. Unter ihnen auch Bürgermeister Heiko Stieringer (am Beckenrand im Wasser). Rechts der Fördervereins-Vorsitzende Wolfgang Stier

Am Maifeiertag und damit am Mittwoch dieser Woche um neun Uhr hat das Höfener Freibad bei strahlendem Sonnenschein seine Pforten geöffnet. Mehr als ein Dutzend Schwimmer war gekommen, um unter den Ersten der Badesaison 2019 zu sein.

Früh aufgestanden war am Maifeiertag der in Ettlingen wohnhafte Höfener Bürgermeister Heiko Stieringer, um kurz vor neun Uhr im Höfener Freibad einzutreffen. Nicht nur um diesem seine Reverenz zu erweisen, sondern auch in das bei einer Lufttemperatur von rund zehn Grad auf 23 Grad erwärmte Wasser zu steigen. Ebenso wie der 88-jährige Höfener Hans Sattler als Stammbesucher und Mitglied des Fördervereins Freibad Höfen. "Heiko Stieringer ist der erste Höfener Bürgermeister, der nicht nur zur Eröffnung kommt, sondern auch gleich ins Wasser steigt", war aus Kreisen des Fördervereins zu hören, der mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Stier, mit dem Zweiten Vorsitzenden  Josef Schaal und mit einigen Helferinnen präsent war, Diese hatten zur Begrüßung der ersten Gäste der neuen Saison bei freiem Eintritt bis um die Mittagszeit ein kleines Büfett mit Gebackenem und mit Getränken wie etwa mit Sekt aus Flaschen mit einem Freibad-Höfen-Etikett aufgebaut.
Wie von Wolfgang Stier zu erfahren war, hat sich der Freibad-Förderverein in den vergangenen Wochen wieder einmal mehr in der Vorbereitung der neuen Saison engagiert. Nicht nur mit einem Arbeitseinsatz unter anderem im Kinderspielbereich, sondern auch mit Spenden an die Gemeinde zur Anschaffung einer Freiland-Umkleidekabine, eines Sonnensegels über dem oberen Kinderplanschbecken, einer allwettertauglichen Tischtennisplatte und eines Wind- und Sichtschutzes im Kinderbereich. Wie schon bei der kürzlichen Hauptversammlung des Freibad-Fördervereins im Hotel "Ochsen" zu hören war, werden auch in dieser Saison werktäglich Ausgaben des "Schwarzwälder Bote" als Freibad-Lektüre ausgelegt.

Text und Bild: Heinz Ziegelbauer

Nachricht vom: 03.05.2019