Aktuelles aus dem Gemeindeleben: Höfen an der Enz

Seitenbereiche

Hauptbereich

Altkleidercontainer

Der Altkleidercontainer vom DRK-Ortsverein Birkenfeld e. V. hat einen neuen Standort bekommen.

Sie finden den Container ab sofort vor dem Haus des Gastes im Enzauenweg.

Wir bitten um Beachtung!

Gärtnergepflegtes Grabfeld wurde erweitert

Auch an den Gärtnern gehe die Corona-Krise nicht spurlos vorüber, klagte Gärtnermeister Dieter Günthner am Freitag-Vormittag bei der Vorstellung eines neuen Grabfelds auf dem Höfener Friedhof. Die Lage sei für seine Branche verheerend, stellt Günthner fest, der Blumenladen in Bad Wildbad habe schon schließen müssen, wenn sich das noch ein paar Monate fortsetze, wisse er nicht mehr weiter. Bestattungen seien nur eingeschränkt möglich, Gedenkfeiern dürften nur im Freien und nur mit maximal 30 Leuten stattfinden, ergänzt Beate Gutekunst vom Bestattungsunternehmen Ohngemach.
Seit 2009 gibt es auf dem Höfener Friedhof ein gärtnergepflegtes Grabfeld. Aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Bestattungsform, hat die Friedhofsverwaltung der Gemeinde Höfen gemeinsam mit der Gärtnerei Günthner aus Bad Wildbad und der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner eG jetzt das gärtnergepflegte Grabfeld erweitert. Es ist schon die dritte Erweiterung der Anlage, erzählt Günthner, der 2007 diese Bestattungsform in Höfen auf den Weg gebracht  hatte. Höfen war damals die erste Gemeinde mit weniger als 4000 Einwohner, die eine solche Einrichtung hatte. Seitens der Verwaltung gab es zunächst Zweifel, ob die Fläche auch belegt werden könne, berichtet  Günthner, doch nach vier Jahren sei der erste Bereich schon voll vergeben gewesen. Auch eine Erweiterungsfläche ist mittlerweile belegt. In einem dritten Abschnitt sind jetzt 48 neue Gräber hinzu gekommen. Die Grabstätten liegen in einer parkähnlichen Umgebung. Das Angebot richtet sich vor allem an diejenigen Angehörigen, die sich nicht um die Grabpflege kümmern können und wollen. Das Grab muss nur einmal bezahlt werden, und wird dann für die gesamte Laufzeit von qualifizierten Friedhofsgärtnern gepflegt. Beate Gutekunst verwies darauf, dass man diese Leistung auch als Vorsorge schon zu Lebzeiten kaufen könne. Es seien unterschiedliche Bestattungsformen möglich, erläutert Günthner.  „Unterm Baum“ kann man sich begraben lassen, es gibt Urnen-Gemeinschaftsgräber, Sargbestattungen oder  Urnengräber mit individuellem Stein, sowie Gräber komplett mit Stein. Das gärtnergepflegte Grabfeld sei eine Idee der Badischen Friedhofgärtner Genossenschaft, laufe aber auch im Württembergischen gut, erläutert Günthner und betont, „ich bin sehr froh, dass die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Höfen und den Bestattern so gut funktioniert“. Zur Eröffnung des  Grabfelds hat er dreißig Gießkannen für den Friedhof mitgebracht, allerdings ist die Wasserstelle noch nicht in Betrieb. 

Text und Bild Bernd Helbig

Baumspende zum Internationalen Tag des Baumes

„Wer Bäume pflanzt, wird den Himmel gewinnen“ mit diesem Leitspruch von Konfuzius erhielten wir von Frau Michaela Genthner, über das Projekt BAUM 2020 www.mit-der-natur.de zum Internationalen Tag des Waldes am 21. März 2020, diese schöne Elsbeere.

Wir freuen uns sehr über diese Spende unserer ehemaligen Höfenerin, die es zum Anlass nahm, hierdurch ihre Verbundenheit zu Ihrem Heimatort zum Ausdruck zu bringen. Der Baum ziert jetzt die Enzauen am Uferweg. Möge er Wachsen und Gedeihen und vielen die an ihm vorübergehen Freude bereiten.

Herzlichen Dank für diese tolle Spende.
 

Heiko Stieringer

- Bürgermeister -

Infobereiche