Weitere Infos: Höfen an der Enz

Seitenbereiche

Zum Freibad Online-Shop

Hauptbereich

Kinderfreizeitbonus aus dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“

Pressemitteilung des Landkreises Calw vom 25.06.2021

Freizeitbonus von einmalig 100 Euro je Kind im August

Angebote für Kinder und Jugendliche konnten im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur sehr eingeschränkt stattfinden. Aus diesem Grund sollen mit dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona 2021/2022“ nun einen Kinderfreizeitbonus geben.

Der Kinderfreizeitbonus soll Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Angebote zur Freizeitgestaltung, insbesondere in den Ferien, wahrzunehmen und Versäumtes nachzuholen.

Daher sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien (SGB II, SGB XII, AsylbLG, BVG) bzw. Familien mit geringerem Einkommen (Kinderzuschlag, Wohngeld), die im August 2021 Leistungen beziehen, einen Kinderfreizeitbonus in Höhe von einmalig 100 Euro je Kind erhalten.

Dieser wird von der Familienkasse ausgezahlt. An Bezieherinnen und Bezieher des Kinderzuschlags soll der Bonus automatisch ausgezahlt werden. Davon umfasst sind auch Fälle, in welchen neben dem Kinderzuschlag auch Wohngeld bezogen wird.

Familien, die nur Wohngeld und keinen Kinderzuschlag beziehen sowie Familien, die Sozialhilfe beziehen, müssen für die Auszahlung einen formlosen Antrag bei der Familienkasse stellen.

Zählerstand zukünftig umweltschonend und schnell zurückmelden – Ablesekarte entfällt

Die Netze BW GmbH verzichtet zukünftig auf die Ablesekarte für die Erfassung der Verbrauchsdaten.
Bereits seit Jahren stellt die Netze BW- als Messstellenbetreiber - zunehmend mehr Möglichkeiten bereit, die jährliche Meldung des Zählerstands online durchzuführen.
Diese Angebote werden angenommen. Die Online-Rücklauf-Quote stieg seither auf über 70 Prozent. Schnell und unkompliziert sind die Daten genau dort, wo sie benötigt werden.
Zudem spart man bei der papierlosen Übermittlung sowohl beim Transport der Post als auch schon bei der Papierproduktion CO2 ein.

Folgende Rückmeldemöglichkeiten bietet die Netze BW an:

Online:
Den Zählerstand ganz bequem mit der Vorgangs- sowie Zählernummer unter
www.netzebw.de/ablesung eingeben oder über den auf dem Anschreiben angegebenen QR Code mit dem Smartphone erfassen. Wer hier die Funktion ‚Erinnerung per E-Mail‘ aktiviert, wird zukünftig vom Messstellenbetreiber per E-Mail an die Ablesung erinnert.
Kundenportal:
Einfach im Kundenportal unter meine.netze-bw.de einmalig mit seiner E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren, dann kann man den Zählerstand dort jedes Jahr online
übermitteln und wird zukünftig vom Messstellenbetreiber per E-Mail an die Ablesung erinnert.
Ablesefoto per WhatsApp oder E-Mail:
Einfach ein Foto vom abzulesenden Stromzähler mit erkennbarer Zählernummer und Zählerstand erstellen und dann
. per E-Mail an   Ablesefoto@netze-bw.de  oder
. per WhatsApp an  Telefonnummer: 015151114200  senden.
Dazu am besten diese Telefonnummer als Netze BW-Kontakt ins Telefonbuch des Smartphones speichern. Mit der initialen Nutzung des WhatsApp-Kanals stimmt man der Verarbeitung des Zählerstands durch WhatsApp zu.
Telefon:
Nach wie vor kann man den Zählerstand auch telefonisch unter:  Telefonnummer: 08003629260  mitteilen. Dazu bitte die Vorgangsnummer und den aktuellen Zählerstand bereithalten.

Alle Netzkund*innen, die die Funktion ‚Erinnerung per Mail‘ noch nicht nutzen, werden per Anschreiben an den Ablesetermin erinnert.

PM: Ablesekarte entfällt (PDF-Datei)

Digitalisierung öffentlicher Zustellungen

Pressemitteilung des Landkreises Calw:

Ab 01.07.2021 erfolgt im Landratsamt Calw die Umstellung der analogen öffentlichen Zustellungen in die digitale Form

Eine öffentliche Zustellung ist eine besondere Form der Zustellung von Bescheiden, sie erfolgt dann, wenn der Aufenthaltsort einer Person unbekannt und eine Zustellung an einen Vertreter oder Zustellungsbevollmächtigten nicht möglich ist. Der Aufenthaltsort einer Person gilt als unbekannt, wenn er mit zumutbaren Mitteln nicht feststellbar ist.

Bisher erfolgt die öffentliche Zustellung im Landratsamt Calw über einen Aushangkasten. Da dieser aufgrund der aktuellen Situation und Corona-Besuchsregelung für Bürgerinnen und Bürger nur schwer erreichbar ist, soll nun die Umstellung auf ein digitales Format erfolgen. Zudem ist die Informationsbereitstellung über das Internet zeitgemäß.

Aus diesem Grund wird der Vorgang der öffentlichen Zustellung ab dem 1. Juli 2021 ausschließlich über die Homepage des Landratsamtes unter www.kreis-calw.de/oeffentliche-zustellung veröffentlicht.

Für Fragen steht Ihnen Jens-Uwe Hammann (Jens-Uwe.Hammann(@)kreis-calw.de) zur Verfügung.

PM: Digitale Zustellung (PDF-Datei)

Infobereiche